Aufbau GCC ConStep


Folie30

1  Erdplanum | 2  Kies- oder Schotterbett | 3  ConStep Aufnahmeplatte | 4/6  ConStep Doppelaufnahme | 5  Konstruktionsbalken | 8  Verbindungsschuh | 9  Feinsplitt | 11  Rispenband | 12  Sicherungsband selbstklebend | 13  Diele | 14  Rastklammer | 15/17  Abschlussleiste 

 


1. Schotterbett (inklusive Drainage) umlaufend 50 cm größer als Terrasse mit 4 % Gefälle anlegen.

2. Schotterbett mit Feinsplit auf 2 % Gefälle abziehen.


Folie35

Folie32

3. In alle ConStep Aufnahmeplatten die Einzel- und Doppelaufnahmen in der gleichen Höheneinstellung einklicken und mittig mit einem Stück Sicherungsband bekleben.

4. ConStep Platte mit Doppelaufnahme mit 8 cm Abstand zur Hauswand und maximal 50 cm Achsabstand zur nächsten ConStep Platte mit Doppelaufnahme platzieren.

5. ConStep Platte mit Einzelaufnahme max. 40 cm Achsabstand zur nächsten Reihe platzieren.

6. Terrassenende wieder mit ConStep Doppelaufnahme abschließen. Unterkonstruktion einklicken.

7. Überhänge minimieren. Dazu ggf. ConStep Platte drehen.

8. Bei Terrassengröße > 3 m Konstruktionsbalkenlänge, ConStep Verbindungsschuh auf 25 cm Länge zusägen, einseitig verschrauben und dabei Dehnungsfuge der Balken von 1 cm einhalten.

9. Bei Terrassengröße > 3 m Dielenlänge die spätere Montage der Abschlussleiste an seitlicher Stoßfuge ConStep Doppelaufnahme wie gezeigt platzieren.

10. Abstände der gesamten Unterkonstruktion kontrollieren, Unebenheiten und Gefälleungenauigkeiten mit Feinsplitt aushöhen.

Folie41

11. Gesamte Unterkonstruktion mit Rispenband mittels ConStep Montageschuh über Kreuz versteifen.

12. Mittige Konstruktionsbalken oben mit Sicherungsband als Rutschbremse bei Dielenverlegung versehen.


Folie43

13. Konstruktionsbalken auf der Seite von der aus die Dielen verlegt werden, 12 mm vom Rand entfernt, 5 mm tief sowie 2 mm breit einsägen. In dieser Nut die Randklammer platzieren und mittels Zange mit dem Konstruktionsbalken befestigen und Diele in die Randklammer drücken.

Folie44

14. Zusammengefügte Rastklammer auf den Konstruktionsbalken setzen, mittels Zange verrasten und in die Dielennut schieben. Rastklammer in jeder 3. Dielenreihe mit der mitgelieferten Schraube am Konstruktionsbalken arretieren.

15. Nach der vorletzten Diele, die für die letzte Diele benötigte Breite ermitteln und die Konstruktionsbalken bündig absägen. Dabei beachten, dass der Dielenüberstand 1,5 cm betragen soll.


Folie45

16. Abschlussleiste stirnseitig zum Konstruktionsbalken entsprechend vorbohren und anschrauben. Bei Stoßfuge wie in Schritt 9 gezeigt, verfahren.

17. Abschlussleiste parallel zu Konstruktionsbalken mit Befestigungsschraube montieren. Verschraubung max. 6 cm zu den Enden und max. 50 cm zueinander. Stoßfuge der Abschlussleiste nimmt die Stoßfuge der Unterkonstruktion auf.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok